Worum geht’s?

Bald kommt wieder das Frühjahr und der Winterspeck sollte nicht mehr auf den Hüften sein. Es geht darum sich wohl zu fühlen und sich gesund zu ernähren. Energie ist unser Motor und damit dieser richtig läuft, essen und trinken wir. Unser Körper ist so effizient, dass keine Energie verloren geht, was zu viel gegessen wird, wird als Fett für schlechte Zeiten eingelagert.

Potful-Power-Shake-and-Go-satt-werden

Wer abnehmen will, versucht nun meist, Kalorien zu reduzieren, indem er weniger isst. Doch dass dies der falsche Weg ist haben wir auch schon aus Erfahrungen gelernt, deshalb - nur wer satt ist, nimmt leichter ab!

Aber wie komme ich zu dem wunderbaren Gefühl satt zu sein ohne zuzunehmen?

Zunächst sollte klar sein, dass ihr das Gefühl für Hunger und Appetit nicht verwechselt. Es ist gar nicht so einfach zu wissen, wann man Hunger und wann Appetit hat.

Wir verbinden das Gefühl satt zu sein immer mit etwas Positivem. Für uns ist satt sein großartig und das Gegenteil von hungrig sein zu müssen. Jedoch haben sich unsere Lebensumstände, Ernährungsgewohnheiten und auch die Lebensmittel selbst verändert, so dass wir oft mehr Kalorien aufnehmen als wir verbrauchen.

In unserer Gesellschaft herrscht ein Ideal von jungen, schlanken Menschen vor, dem wir uns nur schwer entziehen können. So wird das befriedigende Gefühl satt zu sein, verdunkelt durch Übergewicht, Unattraktivität und Disziplinlosigkeit bis hin zur Zügellosigkeit. Wir machen uns selbst Schuldgefühle, wenn wir wieder mal über die Stränge geschlagen haben, denn eigentlich ist satt sein sehr gut aber in der Umsetzung böse.

Das Sättigungsgefühl kann natürlich bei jedem anders ausfallen und hängt auch mit dem Essverhalten zusammen. Die Essensweise ist zu berücksichtigen, denn mit kleinen Tricks kann man viel erreichen (Tipps – siehe unten). Es sollten deshalb Lebensmittel gegessen werden die satt machen aber sich nicht auf die Hüften negativ auswirken. Das Zauberwort heißt Energiedichte – wir sollten daher Lebensmittel zu uns nehmen die eine geringe Energiedichte haben.

Energiedichte

Untersuchungen haben ergeben, dass es Sinn macht, satt zu sein und dabei Kalorien zu sparen. Die Mahlzeiten sollten möglichst wenige Kalorien pro Gramm oder Portion liefern. Lebensmittel mit geringer Energiedichte sind in der Regel sehr wasserhaltig, denn das eingebaute Wasser sättigt gut. Viele Ballaststoffe die im Magen aufquellen fördern das Sättigungsgefühl. Nicht weniger, sondern anders essen ist der Plan und dabei spezielle Vorlieben mit berücksichtigen. Meist kommt der Zeit Faktor mit ins Spiel, so dass schnell mal ein Burger oder beim Bäcker um die Ecke was gekauft wird, das eigentlich nicht in die Vorsätze passt.

Zu empfehlen ist der trinkbare Superfood Vital Shake Potful Power. Die darin enthaltenen Superfoods geben viele Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe, Antioxidantien – alles was man braucht – und das ganz ohne Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker – natürliche Ernährung, super schnell angemacht und im Shaker mobil unterwegs – für die modernen Anforderungen gemacht. Wenn Potful Power noch kombiniert wird mit frischem Obst, kann der Frühling kommen. Leicht angemacht in einem Shaker mit Milch (für Veganer und Vegetarier mit Sojamilch, Haselnussmilch, Hafermilch usw.) ist die gesunde trinkbare Mahlzeit in einer Minute fertig. Zu finden unter https://www.potful-power.com/ in 4 verschiedenen Varianten. Die Ernährung für die modernen Menschen, Tierschutz inklusive, die überall satt sein möchten, egal wo, ob im Büro oder beim Bergsteigen.

Kleine Tricks

  • Viel trinken, am besten auf Softdrinks, Alkohol, Cola, Limos usw. verzichten, da sind viele Kalorien versteckt. Säfte mit Wasser verdünnen, denn Säfte haben bei 1 Liter ca. 400 Kalorien und das ist schnell getrunken. Tee und Wasser enthalten keine Kalorien und löschen nachhaltig den Durst.
  • Smoothies sättigen und können mit Potful Power verfeinert werden, sind gesund und decken schon viel der benötigten Nährstoffe ab.
  • Langsam trinken und essen – sich Zeit lassen. Wenn man Hunger hat, fängt man oft an, schnell zu essen. Da Sättigung erst nach ca. 20 Minuten einsetzt, isst man weiter, obwohl man schon genügend gegessen hat.
  • Die angemachte Portion Potful Power bewusst trinken und wahrnehmen, nicht einfach runter damit. Dann sieht man auch welche Menge schon verzehrt wurde.
  • Proteinhaltige und ballaststoffreiche Lebensmittel bevorzugen, die Sättigung ist gut und enthalten sind verhältnismäßig weniger Kalorien.
  • Ballaststoffreiche Lebensmittel (Vollkorn) fördern die Verdauung, dieser positive Effekt sollte unbedingt beachtet werden.

pro Seite
Set Descending Direction

Raster  Liste 

pro Seite
Set Descending Direction

Raster  Liste