Koffer packen – ein wiederkehrender Kraftakt, teils von Vorfreude aber auch Stress zugleich. In Zeiten von Billig-Airlines und dem ständigen Kampf, Zeug für zwei Wochen verstauen zu müssen, wird es dann unabdingbar, auch den letzten Kubikzentimeter im Koffer auszureizen.

potful-power-shake-and-go-koffer-packen

Verhedderte Ketten, zu viel Kleidung und wohin mit den Wertsachen - wir alle kennen diese Probleme. Egal ob für den Urlaub, den Work & Travel-Aufenthalt oder die Rundreise, immer wieder sind es die gleichen Probleme, für die es eigentlich ganz simple Lösungen gibt wie Du Deinen Koffer mit ganz einfachen und günstigen Mitteln smarter packen kannst und nichts mehr verlierst.
Mit diesen 16 Tipps, mit denen Du Deinen Koffer garantiert besser packen wirst, reist Du in Zukunft entspannter.

1. Reisevorbereitung 

Nehmt euch Zeit fürs Packen: Packt spätestens am Vortag, nicht erst am Tag der Abreise und arbeitet eure Packliste Schritt für Schritt ab. Zwischendurch fallen euch noch wichtige Dinge ein, die ihr sonst vergessen hättet und könnt diese entspannter und preisgünstiger als am Urlaubsort besorgen.

2. Wettervorhersage checken

Werft einen Blick auf die Wettervorhersage für euer Reiseziel. Damit kann man viel an Kleidung und Gewicht einsparen. Außerdem ist man nicht unliebsamen Änderungen ausgesetzt mit denen man nicht gerechnet hätte.

3. Gepäckstücke beschriften

Um sich viele Unannehmlichkeiten zu ersparen ist es ratsam alle Gepäckstücke zu beschriften. Damit ihr und eure Koffer auch am richtigen Ort und zur selben Zeit ankommen.
Ein Aufkleber mit eurem Namen, der Adresse und Handynummer ins Innere des Koffers legen, falls der Koffer doch verloren gehen sollte der Kofferanhänger außen abreißt. So kann man euch trotzdem schnell benachrichtigt und euer Koffer findet leichter zu euch zurück.

4. Richtig einpacken - schwere Sache nach unten

Am besten sind die schweren Dinge nach unten im Koffer zu verstauen. Damit ist beim Ziehen des Koffers eine bessere Stabilität gewährleistet. Empfindlichere Sachen werden so nicht zerdrückt, wenn sich das Gewicht verlagert.

5. Übergepäck bei der Rückreise vorbeugen

Eine faltbare Reisetasche löst das Problem mit dem Übergepäck bei der Rückreise. Wenn ihr zu viele Souvenirs gekauft habt, könnt ihr diese notfalls mit als Handgepäck nehmen.

6. Creme und Shampoo Malheurs vorbeugen

Wenn ihr Cremes, Duschgels, Shampoos usw. - alles was auslaufen kann - in wiederverschließbare Beutel packt, bleibt euch diese Erfahrung erspart.

7. Ordnung für kleine Sachen

Kleine Gegenstände wie Handyladekabel, Akkus, Sicherheitsnadeln usw. in wiederverschließbare Beutel packen, so gehen diese im Koffer nicht unter.

8. Wertsachen und Wichtiges ist immer im Handgepäck sicherer und direkt bei euch

Packt am besten die Wertsachen und Wichtiges, wie Medikamente, Geld, Laptop, Schmuck oder Kamera, immer ins Handgepäck, das ihr bei euch habt. Sollte der Koffer verloren gehen oder gestohlen werden, ist alles Wichtige direkt bei euch. Vergesst nicht Notfall Telefonnummern zu notieren. Ansonsten, nehmt immer so wenig Wertsachen wie möglich mit.

9. Schmutzwäschebeutel nicht vergessen

Leinenbeutel sind praktisch um Schuhe im Koffer zu verstauen, so bleibt eure Wäsche sauber und die Schuhe beisammen. Wenn ihr zwei zusätzliche Leinenbeutel einpackt, habt ihr eine Lösung für die Schmutzwäsche und einen für kleine Einkäufe parat.

10. Jeden Zentimeter sinnvoll nutzen

Stopft Socken oder andere weiche Dinge in Stiefel und Schuhe, um jeden Platz im Koffer zu nutzen. So bleiben eure Schuhe in Form und werden nicht eingedrückt.

Rollt T-Shirts, leichte Pullis zusammen und nutzt die Rollen, um Lücken im Koffer zu füllen.

Auch zerbrechliche Dinge wie Sonnenbrillen oder kleine Accessoires können mit eingerollt werden, damit sie während der Reise besser geschützt sind.

11. Badekleidung nicht vergessen – auch wenn es keine Strandurlaub ist

Packt sicherheitshalber immer einen Badeanzug oder Bikini mit ein, auch wenn ihr nicht zum Badeurlaub aufbrecht. Denn vielleicht gibt es auch auf Geschäftsreisen einen Pool im Hotel, den man in der Freizeit nutzen möchte.

12. Der Entknitterungs-Trick am Urlaubsort

Vor dem Urlaub wird alles frisch gewaschen, perfekt gebügelt, akkurat gefaltet. Und dann? Am Urlaubsort angekommen, sind einige der Lieblingssachen verknautscht und doch platt gedrückt.

Die Lösung: Ihr hängt eure Kleidung auf Bügel in der Nähe der Dusche und dreht dann die heiße Dusche auf damit der Dampf die Teile glättet.

13. Bargeldversorgung im Ausland

Wenn ihr in entlegene Gebiete reist und nicht damit zu rechnen ist, dass der EC Automat um die Ecke ist, dann ist es folgendes ratsam:

Genügend nationales Bargeld dabei zu haben oder anstelle von Bargeld können auch Reiseschecks hilfreich sein. An entlegenen Reisezielen kann das Bezahlen zum Problem werden. Ist man nicht ausreichend mit nationalem Bargeld ausgestattet, ist in jedem Fall ein Finanz-Mix empfehlenswert. Je nach Urlaubsland kann entweder ein Mix von kleinen Scheinen in Euro oder US-Dollar hilfreich sein oder auch eine Kombination von Kreditkarten und Reiseschecks. Auch die Reiseschecks sollten in kleiner Stückelung mitgenommen werden. Rechtzeitig mindestens aber 4 Tage vor der Abreise bei eurer Bank oder Sparkasse nachfragen.

Vorsichtshalber kommt die Telefonnummer des Bankberaters in die Urlaubs-Adressenliste.

Immer den Personalausweis mitführen, diesen jedoch nicht als Pfand hinterlegen.

Wer künftig vorhat, auch im Ausland mit seiner EC-Karte zu bezahlen oder Geld am Automaten abzuheben, sollte sie sich genau anschauen. Viele Kreditinstitute stellen aus Sicherheitsgründen vom Bezahlsystem Maestro auf VPay um und nehmen damit in Kauf, dass die Karte von ihren Kunden künftig beispielsweise in den USA oder Asien nicht mehr benutzt werden kann.

14. Handgepäckverordnungen am Flughafen beachten

Zusammenfassung der EU-Regelungen fürs Handgepäck:

  • Flüssigkeiten, sowie gelartige Stoffe sind nur in Behältern bis max. 100 ml / 100 g Inhalt erlaubt.
  • Alle Flüssigkeiten müssen in einem durchsichtigen, wiederverschließbaren maximal Ein-Liter-Plastikbeutel / Tüte passen und darin mitzubringen (Ein Plastikbeutel pro Person).
  • Ausnahmen gelten für Babynahrung, Medikamente und Diätnahrung (im Zweifel mit ärztlicher Bescheinigung).
  • Nach der Sicherheitskontrolle gekaufte Flüssigkeiten (oder kostenlos abgefülltes Leitungswasser) dürfen mit an Bord genommen werden.
  • Duty-Free-Waren sollen in der Regel an der Kasse in einer Plastiktüte versiegelt werden.

Ein Handgepäckstück darf nicht größer als 55 cm x 40 cm x 20 cm und nicht schwerer als 8 kg sein. Hiervon ausgenommen sind faltbare Kleidersäcke. Sie gelten bis zu einer Größe von 57 cm x 54 cm x 15 cm als Handgepäck.

15. Reiseapotheke

Die Reiseapotheke, ist ein wichtiger Bestandteil jeder Packliste und ihr solltet euch dafür genügend Zeit nehmen – auch für die Notfall-Telefonliste. Hier ein paar Anregungen:

  • Reisetabletten gegen Übelkeit (auch Reisekrankheit, Seekrankheit etc.)
  • Mückenschutzmittel
  • Sonnencreme
  • Beruhigungsmittel/Baldrian
  • Schlafmittel
  • Gehörschutz/Oropax/Ohrstöpsel
  • Sodbrenn- Magentabletten etc.
  • "Imodium Akut und gut" oder Kohletabletten etc. bei Durchfall
  • Abführmittel (Das Gegenteil von Durchfall kann auch passieren)
  • Salzstangen und/oder Zwieback (bei Durchfall von Kindern)
  • Schmerzmittel, Aspirin (Druckausgleich Ohren und Thrombosevorbeugung)
  • Salbe gegen Juckreiz (Mücken/Allergien)
  • Koffein-Tabletten bei langen Reisen
  • Mittel zur Behandlung von Insektenstichen, Zecken etc.
  • Ggf. Malariamittel, Mittel gegen Gelbfieber
  • Vitamin C Pulver oder Tabletten (1000 mg pro Tag)
  • Wasserdesinfektionsmittel
  • Elektrolyt (nach Durchfall)
  • Zeckenkarte aus der Apotheke zum Entfernen von Zecken
  • Desinfektionsmittel
  • Mittel zur Insektenabwehr / Mückensalbe / Mückenspray
  • Erste-Hilfe-Artikel
  • Pflaster/Verbandzeug/Schere/Pinzette/Stretchverband
  • Einweg-Gummi-Handschuhe
  • Wund- und Heilsalbe/Brandsalbe
  • Ggf. Medizin gegen Husten und Erkältungen
  • Fieberthermometer
  • Zovirax / Aciclovir-Creme (Lippenbläschen)
  • Tabletten und sonstige Medizin
  • Verhütungsmittel, Pille, Kondome
  • Sonstiges: eure persönlichen wichtigen Medikamente

16. Potful Power als optimaler Reiseproviant

Die trinkbare Mahlzeit könnt ihr ganz leicht in einer Trinkflasche mitnehmen. Sie hilft euch dabei, den auf Reisen und im Urlaub dringend nötigen Flüssigkeitshaushalt auszugleichen. Die enthaltenen Superfoods wie Kokosnuss, Weizengras, Hafer, Moringa oder Kakao liefern alle notwendigen Nährstoffe, so dass ihr gesund und entspannt den Urlaub genießen könnt. Auf diese Weise habt ihr wirklich nur Gutes von eurer Reise zu berichten.

pro Seite
Set Descending Direction

Raster  Liste 

pro Seite
Set Descending Direction

Raster  Liste